German 10

Helmut Brede's Absatzpolitik mit Hilfe der Nachfrageverwandtschaft: PDF

Posted On March 16, 2018 at 6:45 am by / Comments Off on Helmut Brede's Absatzpolitik mit Hilfe der Nachfrageverwandtschaft: PDF

By Helmut Brede

ISBN-10: 332284109X

ISBN-13: 9783322841094

ISBN-10: 3409369910

ISBN-13: 9783409369916

FUr manche GUter hangt das AusmaB der Nutzenstiftung davon ab, ob sie gemeinsam oder getrennt verwendet werden. DafUr hat sich die Bezeichnung Nachfragever wandtschaft eingebUrgert. Nachfrageverwandtschaft wird seit jeher absatzpolitisch genutzt. Allerdings lassen sich die Unternehmer dabei starker von quali tativen Vermutungen als von quantitativen Informa tionen leiten. Der Grund liegt darin, daB ein theore tisch einwandfreies device zur Bestimmung der Nachfrageverwandtschaft nicht zugleich auch praktika bel sein kann. Mit der vorliegenden Studie wird ver sucht, das drawback zu Uberwinden, indem vor allem Moglichkeiten zur indirekten - damit freilich theore tisch weniger anspruchsvollen - Bestimmung der Nach frageverwandtschaft diskutiert und dem Unternehmer empfohlen werden. Die Untersuchung ist im Februar 1974 abgeschlossen worden. Veroffentlichungen, die danach erschienen sind, konnten nicht mehr eingearbeitet werden. 1m Juni 1974 wurde die Studie unter dem Titel "Moglich keiten zur Bestimmung der Nachfrageverwandtschaft mit Hilfe von Indikatoren" vom Fachbereich Wirt schaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe Universitat Frankfurt am major als Habilitations schrift angenommen. Urn den Verkaufspreis in Grenzen zu halten, wird das Buch im Fotodruck-Verfahren hergestellt. Verlag und Verfasser hoffen, daB der Leser bereit sein wird, dafUr einige formale Unzulanglichkeiten in Kauf zu nehrnen. Helmut Brede Inhaltsverzeichnis Seite A Problernstellung und Gang der Untersuchung B Grundlegende Begriffe und Zusammenhange eight eight I Wesen und Forrnen der Nachfrageverwandtschaft.

Show description

Read or Download Absatzpolitik mit Hilfe der Nachfrageverwandtschaft: Grundlagen und instrumentelle Möglichkeiten PDF

Best german_10 books

New PDF release: Steuerliche Wahlrechte: Analyse der außerbilanziellen

Die Betriebswirtschaftliche Steuerlehre ist eine noch junge Teildisziplin der Betriebs wirtschaftslehre. Die Palette ihrer Fragestellungen und Erkenntnisse weist deshalb noch immer groBe Lucken auf. So hat das Fach erst vor wenigen Jahren dam it begon nen, sich mit den zahlreichen auBerbiianzielien steuerlichen Wahlrechten, den soge nannten Rechtswahlmoglichkeiten, zu beschaftigen; mehr als einen groben AufriB konnte es aber bisher noch nicht prasentieren.

Additional resources for Absatzpolitik mit Hilfe der Nachfrageverwandtschaft: Grundlagen und instrumentelle Möglichkeiten

Example text

Man kann beobachten, daB sich Kaffeegeschafte mit Kaffeeausschank gern in der Nahe von Backereien ansiedeln. Sie berticksichtigen, daB zum Kaffee gern etwas verzehrt wird, der Kaffeeumsatz also steigt, - 40 wenn sich die Kunden die "Zutat" in der Nachbarschaft be sorgen konnen. Das heiBt: die Sekundarwirkung der Komplementaritatsbeziehung zwischen Kaffee und Kuchen wird durch die Standortpolitik gefordert. (d) Die Wirkungen von Substitutionsbeziehungen werden abgeschwacht. Werbung wird oft mit dem Ziel betrieben, beim Nachfrager den Eindruck zu erwecken, als sei das betrachtete Gut allen tibrigen Substitutionsgtitern vorzuziehen.

E klassische Definition der Nachfrageverwandtschaft setzt voraus, daB man den Nutzen kennt, den ein Gut stiftet. Nachfrageverwandtschaft konnte demnach nur im Konsumbereich des Haushalts auftreten. BerUcksichtigt man jedoch, daB der Nutzen, den ein Gut stiftet oder zu stiften vermag, auch indirekt zum Ausdruck kommen kann - ohne daB das Gut konsumiert zu werden braucht, ist Nachfrageverwandtschaft auch auBerhalb des Konsumbereichs und sogar auBerhalb des Haushalts vorstellbar. Wir betrachten in diesem Abschnitt ausschlieBlich Nachfrageverwandtschaft im Haushalt, aber auBerhalb des Konsumbereichs.

D) Die Wirkungen von Substitutionsbeziehungen werden abgeschwacht. Werbung wird oft mit dem Ziel betrieben, beim Nachfrager den Eindruck zu erwecken, als sei das betrachtete Gut allen tibrigen Substitutionsgtitern vorzuziehen. B. der Hersteller eines Waschmittels die Hausfrau zu tiberzeugen, kein Mittel wasche reiner als das von ihm hergestellte Produkt, will er die Wirkungen von Substitutionsbeziehungen zu anderen Waschmitteln verringern. (e) Eine Substitutionsbeziehung wird unwirksam gemacht.

Download PDF sample

Absatzpolitik mit Hilfe der Nachfrageverwandtschaft: Grundlagen und instrumentelle Möglichkeiten by Helmut Brede


by Edward
4.4

Rated 4.26 of 5 – based on 50 votes